Header Item

Achtung Baustellen!

Im Schie­nen­netz Nord­rhein-​West­fa­lens wird zur­zeit kräf­tig ge­baut. Mehr als 1.000 Bau­stel­len ste­hen in die­sem Jahr auf dem Plan. Die Mo­der­ni­sie­rung der In­fra­struk­tur ist ein gu­tes Zei­chen, denn nur so kön­nen wir Schie­nen­we­ge auch künf­tig nut­zen. Är­ger­li­cher Nach­teil: Kurz­fris­tig ge­hen Bau­stel­len auf die Pünkt­lich­keit. Fahr­gäs­te müs­sen sich dar­über hin­aus auf Voll­sper­run­gen und Er­satz­ver­keh­re ein­stel­len. Die größ­ten Bau­maß­nah­men im Über­blick.

1. In den Herbst­fe­ri­en, 12. bis 29. Ok­to­ber 2018, gibt es – wie schon in den Os­ter­fe­ri­en – noch ein­mal ei­ne Voll­sper­rung zwi­schen Duis­burg und Es­sen. Im Rah­men die­ser Groß­bau­maß­nah­me wer­den un­ter an­de­rem die Thys­sen­brü­cke in Mül­heim(Ruhr), die Ruhr­ka­nal­brü­cken und die Brü­cke über die Bun­des­au­to­bahn 40 er­neu­ert bzw. er­tüch­tigt. Au­ßer­dem wer­den Ar­bei­ten für das neue elek­tro­ni­sche Stell­werk in Duis­burg so­wie Si­gnal-​ und Ober­lei­tungs­ar­bei­ten für den künf­ti­gen Rhein-​Ruhr-​Ex­press durch­ge­führt. Der Fern­ver­kehr wird über Ober­hau­sen, Gel­sen­kir­chen oder die Wup­per­stre­cke um­ge­lei­tet. Hier ent­fal­len die Hal­te Es­sen und Bo­chum. Im Nah­ver­kehr sind un­ter an­de­rem die Li­ni­en S1, S2, S3 und S9, RE 1, RE 2, RE 6, RE 11, RE 42 (DB Re­gio NRW), RE 14 (Nord­West­bahn) so­wie RE 19 und RB 35 (Abel­lio) be­trof­fen. Hier fah­ren Er­satz­bus­se.

2. Noch bis zum 15. März 2019 laufen die  Brü­cken­ar­bei­ten zwi­schen Hee­sen, Bie­le­feld und Her­ford. Ins­ge­samt wer­den drei Brü­cken­bau­wer­ke ab­ge­bro­chen, teil­wei­se zu­rück-​ und neu­ge­baut. Dar­über hin­aus fin­den um­fang­rei­che Ka­bel­ar­bei­ten für die Leit-​ und Si­che­rungs­tech­nik statt. Be­trof­fen sind die Li­ni­en RB 61, RB 73 und RE 82 der Eu­ro­bahn so­wie die RB 74 und die RB 75 der Nord­West­Bahn.

3. Nach wie vor lau­fen auch die Aus­bau­maß­nah­men an der S-​Bahn-​Li­nie S 13 zwi­schen Trois­dorf – Bonn-​Beu­el und Un­kel mit To­tal­sper­run­gen an ver­schie­de­nen Wo­chen­en­den bis An­fang No­vem­ber. Wäh­rend der To­tal­sper­run­gen gibt es un­ter an­de­rem ei­nen Schie­nen­er­satz­ver­kehr für den Re­gio­nal-​Ex­press RE 8 und die Re­gio­nal­bahn-​Li­nie RB 27.

4. Inzwischen abgeschlossen sind die Bauarbeiten zwischen Dortmund und Hamm. Die Strecke war seit Beginn der Sommerferien am 14. Juli 2018 bis einschließlich 10. September 2018 komplett gesperrt.  Schie­nen, Glei­se, Schwel­len und Wei­chen so­wie Schot­ter wurden in dieser Zeit er­neu­ert. Dies hatte Aus­wir­kun­gen auf den ge­sam­ten Nah- und Fern­ver­kehr im Ruhr­ge­biet. Bis auf einen kleinen Gleisabschnitt bei Hamm – dort war ein Blindgänger gefunden worden – wurden alle Arbeiten pünktlich beendet.

5. Für den Vor­lauf­be­trieb des RRX wur­den ver­schie­de­ne Au­ßenäs­te er­tüch­tigt. Dazu gehörte uch die so­ge­nann­te Grenz­land­stre­cke zwi­schen Her­zo­gen­rath und Rhe­ydt. Ins­ge­samt neun Ver­kehrs­sta­tio­nen wur­den in den Som­mer­fe­ri­en, 13. Ju­li bis 27. Au­gust 2018, um­ge­baut.

Baustellen in allen Regionen

Wei­te­re Bau­maß­nah­men sind u. a. zwi­schen Neuss und Mön­chen­glad­bach (13. bis 19. Ok­to­ber 2018), Arnsberg und Neheim-Hüsten (15. bis 24. Oktober 2018), zwischen Wattenscheid und Wattenscheid-Höntrop ( 12. bis 15. Oktober sowie 19. bis 22. Oktober 2018) sowie im Bereich Düsseldorf – Düsseldorf-Gerresheim – Wuppertal-Oberbarmen und Langenfeld (bis 22. Oktober 2018) oder zwi­schen Ober­hau­sen und Dins­la­ken (bis No­vem­ber 2018) ge­plant.

Ak­tu­el­le In­for­ma­tio­nen zu den gro­ßen und klei­ne­ren Bau­maß­nah­men im NRW-​Schie­nen­netz sind – sor­tiert nach den Re­gio­nen des Lan­des – ab­ruf­bar un­ter https://​​bau­in­fos.​deut­sche­bahn.​com/​nrw so­wie über die App „DB Bau­ar­bei­ten“.

 

Bild: © Pixabay / geralt