Header Item

Energie sparen bei Handy & Co.

Eines ist sicher: die Handy-Knochen gehören der Vergangenheit an. Allerdings waren sie in Bezug auf die Akku-Laufzeit den heutigen Smartphones weit voraus – jedem ist klar, dass WLAN, Bluetooth und ähnliche Gadgets richtige Stromfresser sind. Doch wie lässt sich Energie sparen und die Akku-Leistung besser ausnutzen?

Generell gilt: Neben Displays sind WLAN, Bluetooth und GPS die Hauptverbraucher. Sie sind ständig im Hintergrund aktiv, suchen nach dem nächsten verfügbaren Netz, melden den Standort oder tracken den Weg. Wenn Sie diese Leistungen nicht benötigen, schalten Sie die Anwendungen aus, um Energie zu sparen. Außerdem hilft es, den Stromsparmodus zu aktivieren. Nach maximal 30 Sekunden Inaktivität sollte sich Ihr Smartphone dann automatisch abschalten. Ein weiterer Tipp: Regeln Sie die Displayhelligkeit soweit runter, dass Sie noch angenehm arbeiten können. In den meisten Fällen sind 50 Prozent Helligkeit ausreichend. Diese allgemeinen Einstellungen verlängern die Akku-Laufzeit Ihres Smartphones schon deutlich.

Apple iOS Geräte

… sind beim Stromsparen gut aufgestellt – besonders ab iOS 9.

Beträgt die Akkuleistung noch 20 Prozent, wird der Nutzer automatisch aufgefordert, den Stromsparmodus einzuschalten. Der reduziert beziehungsweise deaktiviert das Abrufen von E-Mails, die Hintergrundaktualisierung von Apps, automatische Downloads und einige visuelle Effekte – erkennbar ist dieser Modus an dem gelben Batterielade-Symbol. Daneben ist „Facedown Detection“ ein hilfreiches Gadget, das den Bildschirm selbst bei Benachrichtigungen nicht einschaltet, sobald das iPhone mit dem Display nach unten liegt.

Auch Werbeblocker für Safari, die es erstmals ab iOS 9 gibt, sparen Energie und machen außerdem das Surfen angenehmer.

Im App Store werden u.a. diese Spar-Apps angeboten:

  1. Akku / Batterie HD Monitor
  2. Akku / Batterie HD Pro
  3. Akku Optimierer
  4. Battery Life

Android Geräte

… haben generell eine hohe Leistungsaufnahme, denn die Apps dürfen viel und sind oft die Ursache, dass der Akku schnell schlapp macht. Bei den meisten Geräten sind die Stromfresser-Apps über „Einstellungen > Akku“ zu finden. So wird auch der Energiesparmodus aktiviert. Darüber hinaus sparen die Lite-Versionen für Google, YouTube und Co. neben Speicherplatz und Datenvolumen indirekt auch Akkulaufzeit. Wer sich die manuellen Einstellungen sparen will, kann alternativ auf Dritt-Apps zurückgreifen. Diese Android-Apps spüren Stromfresser auf und helfen dabei, Akku-Leistung zu sparen.

Verschiedene Zeitschriften (z.B. CHIP, c|net und PC Welt) empfehlen u.a. folgende Android-Apps:

  1. DU Battery Saver & Widgets App 4.2.5.1
  2. Avast Battery Saver App 1.0.835
  3. Greenify App 3.2.2
  4. AccuBattery – Akku & Batterie
  5. Battery Booster Lite
  6. Go Battery Saver & Widget
  7. Green Battery Saver & Manager

 

Bild: © GlebSStock / Shutterstock